AIDS und die Vorstadien: Ein Leitfaden für Praxis und Klinik - download pdf or read online

By M. G. Koch (auth.), Prof. Dr. med. Johanna L’age-Stehr (eds.)

ISBN-10: 366230385X

ISBN-13: 9783662303856

ISBN-10: 3662303868

ISBN-13: 9783662303863

Show description

Read Online or Download AIDS und die Vorstadien: Ein Leitfaden für Praxis und Klinik PDF

Similar german_13 books

Read e-book online Billig Verladen und Fördern PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for AIDS und die Vorstadien: Ein Leitfaden für Praxis und Klinik

Sample text

Solche Fälle werden aber durch Maßnahmen der Blutbanken verhindert werden können, die den freiwilligem Verzicht auf die Blutspende von Personen mit Infektionsrisiko unterstützen. Die Wirksamkeit dieser Maßnahmen läßt sich heute schon an Hand der Zahlen aus dem HIV-Infektionsregister nach der Laborberichtsverordnung ablesen: HIV -+Blutspender vor bi 1986 = 1986= 1987 = 1988 = 5/1989 = 265 190 176 85 18 Kinder HIV-infizierter Mütter Das erste prä- oder perinatal infizierte Kind mit AIDS (Vater bisexuell) wurde Anfang 1985 diagnostiziert; bis Ende Juni 1989 waren 26 AIDS-Fälle mit diesem Infektionsrisiko an das Fallregister gemeldet worden (1985: 4 Fälle, 1986: 7 Fälle, 1987: 3 Fälle, im ersten Halbjahr 1988: 10 Fälle).

Diese Durchseuchungsraten korrelieren hoch mit dem jeweiligen Ausmaß der Drogenproblematik und den übrigen sozialen Bedingungen (hoher Anteil an Teenager-Schwangerschaften bei Farbigen) und scheinen weiter zu steigen. Unzureichend sind bisher die epidemiologischen Erkenntnisse zur HIVGefährdung von Teenagern (der "Gruppe ohne Lobby"). Die heterosexuelle Transmission scheint hier weit im Vordergrund zu stehen. Im Gegensatz zu dem durchschnittlichen Geschlechterverhältnis bei den amerikanischen AIDS-Patienten (männlich: weiblich wie 15:1) liegt dieses für die Teenager mit AIDS in New York bei etwa 3:1.

AIDS-Fälle und Vorstadien werden ohne die bisher in ande- Prophylaxe Recht ren Risikogruppen erkennbaren regionalen Präferenzen und Geschlechtsunterschiede in allen Altersklassen auftreten. Für Transfusionsempranger von Blut aus Blutbanken in einigen Großstädten wie Berlin war das HIV-Infektionsrisiko vor Oktober 1985 wesentlich höher als in ländlichen Gemeinden. So haben Glück et. al. B. in Berlin etwa 30-40-mal höher lag als im Durchschnitt der Bundesrepublik. Die Zahlen der gemeldeten AIDS-Fälle nach Blutrausfusionen wiesen in den ersten 3-4 Jahren die höchste Steigerungsrate auf (bis 1985 kein Fall, 1985 erst ein Fall, 1986 schon 5 Fälle, 1987 dann 33 Fälle).

Download PDF sample

AIDS und die Vorstadien: Ein Leitfaden für Praxis und Klinik by M. G. Koch (auth.), Prof. Dr. med. Johanna L’age-Stehr (eds.)


by Brian
4.3

Rated 4.46 of 5 – based on 21 votes