Download e-book for kindle: Die Krankheiten der Verdauungsorgane. Die Blutkrankheiten by Ernst Lauda

By Ernst Lauda

ISBN-10: 3662372584

ISBN-13: 9783662372586

ISBN-10: 3662379864

ISBN-13: 9783662379868

Show description

Read or Download Die Krankheiten der Verdauungsorgane. Die Blutkrankheiten PDF

Best german_13 books

Download PDF by Georg von Hanffstengel: Billig Verladen und Fördern

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Die Krankheiten der Verdauungsorgane. Die Blutkrankheiten

Example text

Die tiefen Wellen folgen sich ungefähr in Intervallen von 15 Sekunden. Während dieser Mischbewegungen bleibt der Pylorus normalerweise vorerst praktisch verschlossen, wenigstens passiert Brei nicht, wenn der Pylorus sich auch bei jeder ankommenden Peristaltikwelle ein wenig öffnet. Nach einiger Zeit aber befördert die Antrumperistaltik Speisebrei durch den sich periodisch öffnenden Pylorus in das Duodenum, wobei vorerst der Bulbus duodeni gefüllt wird. Das Antrum preßt den Mageninhalt mit großer Kraft in den Anfangsteil des Duodenums, die Füllung erfolgt im allgemeinen so rasch, daß die Füllung vom beobachtenden Auge meist nicht im Detail verfolgt werden kann.

Der Glassplitter ragte noch ungefähr bis zu seiner Hälfte frei in den Ösophagus. Das Merkwürdigste war, daß die Patientin nach Erholung von ihren Bombenschäden monatelang subjektiv völlig gesund war, von Anbeginn an auch über Schluckbeschwerden nicht klagte und erst nach Monaten an einer Meningitis mit unklaren mediastinalen Erscheinungen erkrankte. Die Autopsie deckte den einzig dastehenden Sachverhalt auf. Fremdkörper des Ösophagus sind nur hinsichtlich Verdachtsdiagnose Sache des Internisten; die Kranken sind dem Röntgenologen, Laryngologen bzw.

Das Verschlucken von Fremdkörpern ist relativ häufig. , bei Erwachsenen am häufigsten um künstliche Gebisse (während einer Ohnmacht und der Narkose). Die meisten Fremdkörper bleiben in der oberen Thoraxapertur oder an der physiologischen Aortenenge des Ösophagus stecken. Die klinische Symptomatik ergibt sich aus der Tatsache an sich, aus der Höhe des Sitzes, aus der Größe und Form des Fremdkörpers. ) kommen. Sehr ungewöhnlich ist ein selbst beobachteter Fall, bei dem ein etwa 8 cm langer, sehr spitzer, schmaler Glassplitter bei einem Bombeneinschlag und einer Verschüttung, die sofort zu Bewußtlosigkeit führte, per vias naturales bis etwa zur Mitte des Ösophagus und hier dessen Wand perforierend nach hinten durch das Mediastinum und eine Zwischenwirbelscheibe bis an die Leptomeninx eindrang.

Download PDF sample

Die Krankheiten der Verdauungsorgane. Die Blutkrankheiten by Ernst Lauda


by Ronald
4.2

Rated 4.24 of 5 – based on 31 votes