Download e-book for iPad: Die Schlüpfdrüse der Geburtshelferkröte (Alytes o. by Prof. Dr. med. habil. Martin Meyer, Harro Aurin, Horst

By Prof. Dr. med. habil. Martin Meyer, Harro Aurin, Horst Rummelfänger (auth.)

ISBN-10: 3662239744

ISBN-13: 9783662239742

ISBN-10: 3662260867

ISBN-13: 9783662260869

Show description

Read or Download Die Schlüpfdrüse der Geburtshelferkröte (Alytes o. obstetricans [LAURENTI]) und anderer Froschlurche PDF

Similar german_13 books

Download PDF by Georg von Hanffstengel: Billig Verladen und Fördern

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Die Schlüpfdrüse der Geburtshelferkröte (Alytes o. obstetricans [LAURENTI]) und anderer Froschlurche

Example text

Nach Yanais Feststellungen (1951c, 1953 sowie Yanai, Ouji und Omura, 1953) soll dabei ausschlieBlich das Einwandern neuer Zellen in die Hautdecke von der Neuralleiste her eine Rolle spielen: mitotisches Wachstum fehlt intraepidermal vollstandig. Gleichfalls negativ haben sich vorher schon Beccari (1914) und Siggia (1937) geaulsert. Im Gegensatz dazu bezeugen die breiten Analysen am Alytes-Material dieser Arbeit das ganz eindeutige Vorkommen von Mitosen, und zwar sowohl in der Aufbau- wie auch der Ruckbildungsphase der Druse.

Erwahn enswert ist n och, daB die zu diesel' Zeit in del' Oberh au t del' genannten Ti ere sozusagen ubiquitaren Flim mer- und Stifteh enz ellen durchaus au eh in na ch ster Nahe del' behandelten Zellen vorkommen. Sie uberleben im iibrigen t eilweise einde utig die in R eichweite liegenden Schliipfdriisenzellen, versch winden im ganzen a bel' gleichfa lls bald. Nac h Vergleich suntersuchun gen ist d el' behandclte Zellt yp , a u ller bei den versc hiedene n Angeh origen del' Gattung Rana, vermutlich auch bei den a iibrigen betrachteten Raniden, d .

Meyer, H . Aurin und H . Rummelfanger : die starke Drusenarme haben. I n di ese n sin d ca. 3,5- bzw. 4 ,7mal m eh r Drusenelemente als im Sc haft unt ergebrach t . Tabelle 3. Schlii p idriisenzellzahlen. der ein hei m ischen Eroschlurche, nach st eigender Hiiu figkeit geordnet. Die IVerte beziehen sich jeweils auf ein charakieristisches T ier des Entioicklunqsstadium s 30, A lytes ausgenommen , der dem Stadium 34/35 zuqehort Tierar t Bufo viridis B u fo calami ta B u fo buf o B ombina bombina B ombina carieqata }J yla ar borea Pelobates [uscus R ana esculenta R ana ridi bunda R arUL aroalis R ana dalma tina R ana tem poraria A ly tes obstetricans Drusen zellzahl 63 86 89 99 118 206 229 265 289 579 623 674 9593 Beziiglich d er a u Berordentlich h oh en Zahl der Driisenzellen bei A lytes sind noeh die sich a h n lich verha ltenden b eiden exotischen Vertre te r Arthroleptella lightfooti (Stad iu m 45) und H yla brunnea (Stadium 42) grob a nalys iert worden.

Download PDF sample

Die Schlüpfdrüse der Geburtshelferkröte (Alytes o. obstetricans [LAURENTI]) und anderer Froschlurche by Prof. Dr. med. habil. Martin Meyer, Harro Aurin, Horst Rummelfänger (auth.)


by Thomas
4.5

Rated 4.56 of 5 – based on 34 votes