Einführung in die Menschliche Erblichkeitslehre und Eugenik - download pdf or read online

By K. Saller

ISBN-10: 3540011714

ISBN-13: 9783540011712

ISBN-10: 3642925030

ISBN-13: 9783642925030

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Menschliche Erblichkeitslehre und Eugenik PDF

Similar genetics books

New PDF release: Robust control design using H-p8s methods

This ebook presents a unified choice of very important, contemporary effects for the layout of sturdy controllers for doubtful platforms. lots of the effects provided are in response to H¿ keep an eye on thought, or its stochastic counterpart, danger delicate keep an eye on conception. significant to the philosophy of the publication is the thought of an doubtful approach.

Get Information Extraction A Multidisciplinary Approach to an PDF

Info extraction (IE) is a brand new expertise permitting suitable content material to be extracted from textual details on hand electronically. IE primarily builds on traditional language processing and computational linguistics, however it is additionally heavily concerning the good confirmed region of knowledge retrieval and includes studying.

New PDF release: Genetics of Bacterial Diversity

This article bargains with the genetics and molecular biology of alternative micro organism, which perform clinical, clinical, agricultural and biotechnological actions. Taking genetic variety as its subject matter, it illustrates phenomena resembling genetic platforms controlling pathogenicity, symbiosis, chemotaxis, metabolic features, and differentiation

Extra resources for Einführung in die Menschliche Erblichkeitslehre und Eugenik

Sample text

Hier liegt eine offen bar langsam fortschreitende Genanderung und damit Anderung der ganzen Erbmasse vor, die mit der ersten Manifestierung der Krankheit in unser Gesichtsfeld tritt, sich moglicherweise aber schon vorher anbahnt und die mit dem Erloschen der Familie ihr Ende nimmt. Von diesen Fallen abgesehen aullern sich jedoch sonst Mutationen sprunghaft als ein neuer und weiterhin unveranderlicher mendelnder Erbunterschied; nicht mendelnde Variationen sind selten. Manche Gene scheinen in besonders hohem MaB zu Mutationen zu neigen und diese Neigung scheint wieder nach den Spaltungsgesetzen vererbt zu werden.

S? I 1&'6? S? 9 ~, 9 ~0 + Abb. 13. Vererbung der Intersexualitiit (nach 1. (len. ~ 2, (fen. 3. (fen. G'en. 5. (fen. (fen. DIEF~'ENBACH). Reaktionsnorm gegenuber den gesehleehtsbestimmenden Stoffen derselben Zelle die Regel, bei den Wirbeltieren Hndet sieh in der Regel eine alternative Reaktionsnorm gegenuber den Gonadenhormonen. Auf das Einzelindividuum bezogen gibt es Zellgruppen, die gegenuber den Gesehleehtsdeterminationsstoffen oder gegenuber den Gt'sehlechtshormonen indifferent sind und die sich daher unter allen Umstanden in beiden Gesehleehtern artspezifisch und identisch entwickeln.

Handelt es sich um Merkmale mit alternativer Variabilitat, so ist es zweckmaBig, nicht einen Mittelwert zu berechnen, sondern den Anteil der einzelnen Merkmals· auspragungenan der Gesamtheit der Beobachteten in Prozenten auszudrucken. ,/p% . (100 - p%) Der mittlere Fenter dieser Prozentzahl (p %) m = ± n . V Die stetige Abweichu,ng bei Iluktuierender Variabilitat u = -V ~ne2, wobei e die Differenz zwischen jedem einzelnen Individualwert und dem Mittel· wert M derselben Reihe, gleichgiiltig 0 b positiv oder negativ bedeutet; ~ e 2 ist die Summe der Quadrate samtlicher Differenzen zwischen Individualwert und Mittel· wert.

Download PDF sample

Einführung in die Menschliche Erblichkeitslehre und Eugenik by K. Saller


by Mark
4.5

Rated 4.83 of 5 – based on 41 votes