Lehrbuch der Allgemeinen Pathologie und der Pathologischen - download pdf or read online

By H. Ribbert, Professor Dr. Herwig Hamperl (auth.)

ISBN-10: 3662356821

ISBN-13: 9783662356821

ISBN-10: 366236512X

ISBN-13: 9783662365120

Show description

Read Online or Download Lehrbuch der Allgemeinen Pathologie und der Pathologischen Anatomie PDF

Similar german_13 books

New PDF release: Billig Verladen und Fördern

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Lehrbuch der Allgemeinen Pathologie und der Pathologischen Anatomie

Example text

7) erreicht eine Länge von 2-3 m. Der Kopf ist stecknadelkopfgroß und besitzt vier Saugnäpfe und in zwei Reihen angeordnete Haken. Die Proglottiden sind durch den baumförmig verzweigten Uterus gekennzeichnet (Abb. 8a). Die reife Taenie kommt allerdings verhältnismäßig selten im Dünndarm des Menschen vor. Mit dem menschlichen Kot gelangen die Eier in den Magen des Schweines (Zwischenwirt). Die sich entwickelnden Embryonen durchbohren die Magen- und Darmwand und werden durch den Blutstrom in die Muskulatur verschleppt, wo sie sich zum·Cysticercus cellulosae 7 , der Schweinefinne, abkapseln.

Pilze an. Die wichtigsten pflanzlichen Parasiten sind aber die Spaltpilze (Bakterien). Außerdem kommen noch unsichtbare oder kaum sichtbare Parasiten vor, die in manchen Eigenschaften schon den chemischen Giften nahestehen (III). I. Tierische Parasiten. a) Gliederfüßler, Arthropoden. Zu diesen gehören aus der Gruppe der Arachnoiden: die Krätzmilbe (Sarcopte scabiei), sie ist ungefähr stecknadelkopfgroß, bewohnt die Haut, in der sie kurze Gänge gräbt und ihre Eier ablegt. Die Milbengänge finden sich besonders zwischen den Fingern, in den Gelenkfalten, unter Druckstellen der Kleider und an den Geschlechtsteilen.

Gelangt die · Finne mit dem Fleisch des Zwischenwirtes in den Magen eines anderen Tieres, so werden die Blasen verdaut, der Scolex wächst im Darm wieder zum Bandwurm aus. Die Taenia solium ( armata 6 ) (Abb. 7) erreicht eine Länge von 2-3 m. Der Kopf ist stecknadelkopfgroß und besitzt vier Saugnäpfe und in zwei Reihen angeordnete Haken. Die Proglottiden sind durch den baumförmig verzweigten Uterus gekennzeichnet (Abb. 8a). Die reife Taenie kommt allerdings verhältnismäßig selten im Dünndarm des Menschen vor.

Download PDF sample

Lehrbuch der Allgemeinen Pathologie und der Pathologischen Anatomie by H. Ribbert, Professor Dr. Herwig Hamperl (auth.)


by Kenneth
4.4

Rated 4.62 of 5 – based on 31 votes