Lehrbuch der Zahnheilkunde - download pdf or read online

By Port (auth.), Professor Dr. H. Euler (eds.)

ISBN-10: 3662404907

ISBN-13: 9783662404904

ISBN-10: 3662409674

ISBN-13: 9783662409671

Show description

Read or Download Lehrbuch der Zahnheilkunde PDF

Best german_13 books

Billig Verladen und Fördern by Georg von Hanffstengel PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Lehrbuch der Zahnheilkunde

Sample text

C. i. = Arteria carotis interna, A , I. = Arteria Iingualis, A. m. e. = Arteria maxillaris externa, A. th. s. = Arteria thyreoidea superior, C. t. = Chorda tympani, G. p. = Glandula parotis, G. sl. = Glandula sublingualis, G. sm. = Glandula submaxillaris, L. sm. = Ligamentum sphenoruandibulare, M. p. i. = Musculus pterygoideus internus, M. st. = Musculus sternocleidomastoideus, N. a. = Nervus accessorius, N. a. i. = Nervus alveolaris inferior, N. au. = Nervus auriculotemporalis, N. b. = Nervus buccinatorius, N.

Alveolaris inferior vorliegen sollte. Verletzungen dieser Arterie können natürlich bei den oft engen, topographischen Beziehungen zwischen Zähnen und Mandibularkanal (Abb. 15) gelegentlich vorkommen. Der zweite Abschnitt, Pars pterygoidea, gibt hauptsächlich den Muskelästen den Ursprung: A. , temporalis profunda posterior et anterior, 28 IV. Die Gefässe des Zahnsystems und seiner Nachbarschaft. Rami pterygoidei und A. buccinatoria; letztere versorgt ausser der benachbarten Muskulatur noch Teile der Mundhöhlenschleimhaut und des Zahnfleisches im Oberkiefer.

Der N. glossopharyngeus ist der neunte Gehirnnerv. Er vermittelt in der Hauptaufgabe die Geschmacksempfindung. Er verlässt die Schädelhöhle durch das Foramen iugulare, zieht zwischen Arteria carotis interna und Musculus stylopharyngeus zunächst nach unten und dann in der Horizontalen nach vorn zur Zunge (Abb. 44). Er setzt sich aus drei verschiedenen Wurzeln zusammen, was seinen verschiedenen Funktionen entspricht; er enthält nämlich motorische, sensible und sensorische (Geschmack) Anteile. Während seines Verlaufs gibt er folgende Äste ab: N.

Download PDF sample

Lehrbuch der Zahnheilkunde by Port (auth.), Professor Dr. H. Euler (eds.)


by Ronald
4.2

Rated 4.67 of 5 – based on 21 votes