New PDF release: Methodenlehre der Sozialwissenschaften

By Dr. Jur. Et Phil. Felix Kaufmann (auth.)

ISBN-10: 3709159679

ISBN-13: 9783709159675

ISBN-10: 3709160014

ISBN-13: 9783709160015

Show description

Read or Download Methodenlehre der Sozialwissenschaften PDF

Best german_7 books

Download PDF by Hans Heymann: Die soziale Sachwerterhaltung auf dem Wege der Versicherung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download e-book for kindle: Portfoliomanagement: Theorie und Anwendungsbeispiele by Enzo Mondello

Das Lehrbuch deckt die Kapitalmarktmodelle und deren Anwendungen im Portfoliomanagement ab. Es zeigt u. a. die Berechnung der Rendite und des Risikos von Portfolios, die Konstruktion der Effizienzkurve anhand der verschiedenen Kapitalmarktmodellen, Festlegung von Indifferenzkurven sowie die Performancemessung von Portfolios.

Read e-book online Exilliteratur in Großbritannien 1933 – 1945 PDF

Dirk Wiemann ist z. Z. , neben übersetzerischen Tätigkeiten, mit Vorarbeiten für eine Habilitation über transkulturelles Schreiben am Beispiel indo-englischer Gegenwartsliteratur befaßt.

Extra resources for Methodenlehre der Sozialwissenschaften

Example text

Da1l bestimmte Satze (Konklusionen) in anderen Satzen (Pramissen) implizit enthalten sind. Die Wahrheit der Pramissen bleibt hierbei vol1ig au1ler Spiel; sie wird weder kategorisch noch hypothetisch gesetzt. Demgema1l l'a'ssen sich unter Umstanden auch aus falschen Satzen wahre Satze deduzieren, da ja in falschen Behauptungen Zutreffendes mitbehauptet sein kann. In der Induktion dagegen werden "auf Grund" von weniger allgemeinen Grundannahmen (insbesondere von Einzelbeobachtungen) allgemeine Annahmen aufgestellt und die Regeln der Induktion besagen, unter welchen Bedingungen dieses "Fortschreiten yom Besonderen zum Allgemeinen" erfolgt.

B. Zentauren), sondern as konnen auch unbekannte (richtiger: unV'ollkommen bekannte) Q'Ilalitaten "aus'gedacht" werden, z. B. arben, die zwischen bekannten Farben liegen. In dem Hinweis auf dieses "Vorwegnehmen" von Erfahrungen im freien, d. h. beobachtungsfernen Denken liegt d/IJS starkste, am s~hwel\Sten Z'll bekampfende Argument des Apriorismus. Be Tiefen ftihrende Problem hier ,gleichsam im Vortibergehen ~u losen, sondern nur den Weg andeuten, der unserer Auffassung nach zu einer Losung ftihren kllinn.

Spezifischer Allgemeinheit2 bezeichnet hat. gischer Begriffe in der Weise zu interpretieren, als hatte jeder Begriff ehlen bestimmten Umfang, der durch die Zahl der unter ihn fallenden Individuen bestimmt wird. nen, die zur "Wahrheit", zum "Urteil" und zum "Begriff" fiihren, als invariant gesetzt wird. rten. Es sind jene Bedingungen, die als Wahrheitskriterien deklariert werden. Man muE sich daher, wenn man nur diese Bedingungen kennt, bei der Dberpriifung gar nicht um die okkasionellen Daten des U rteilsaktes kiimmern.

Download PDF sample

Methodenlehre der Sozialwissenschaften by Dr. Jur. Et Phil. Felix Kaufmann (auth.)


by William
4.5

Rated 4.47 of 5 – based on 35 votes