Read e-book online Parteiensysteme in Zentralamerika: Typologien und PDF

By Petra Bendel

ISBN-10: 3663110001

ISBN-13: 9783663110002

ISBN-10: 366311001X

ISBN-13: 9783663110019

1. 1 Fragestellung Die vorliegende Studie fragt nach den Ursachen :fiir die Ausprägung der ganz unterschiedlichen Strukturen in den Parteiensystemen der Länder Zen­ 1 . tralamerikas: Honduras, Guatemala, El Salvador, Nicaragua und Costa Rica Den vier erstgenannten Ländern, die demselben geographischen region an­ gehören, kann ein hohes Maß an Gemeinsamkeit hinsichtlich ihrer histori­ schen Entwicklung, ihrer geographischen, wirtschaftlichen, sozialen und poli­ 2 tischen Struktur unterstellt werden . Sie verfügen über eine gemeinsame Kolonialgeschichte (Rausch 1983) und erlangten zusammen die Unabhängig­ keit von Spanien. Alle zentralamerikanischen Länder erlebten gegen Ende des 19. Jahrhunderts grundlegende wirtschaftliche, politische und gesellschaftli­ che Umstrukturierungen im Zeichen der sogenannten Liberalen Revolution, die eine Anhindung an den Weltmarkt und eine starke und dauerhafte Durch­ dringung der einheimischen Wirtschaft durch ausländisches Kapital nach sich zogen3. In allen vier Ländern kam es nach dem Zweiten Weltkrieg zu einer dynamischen Wirtschaftsentwicklung, die bis in die siebziger Jahre anhielt; nicht zuletzt im Rahmen des Gemeinsamen Zentralamerikanischen Marktes four (MCCA) erfolgte eine Diversifizierung und Modernisierung der Wirt­ schaftsstrukturen, die tiefgreifende Veränderungen in der sozialen Struktur zur Folge hatten. Die achtziger und neunziger Jahre standen in allen Ländern im Zeichen der Wirtschaftskrise, auf welche die Regierungen mit der Durch­ führung von Strukturanpassungsprogrammen reagierten. Hinsichtlich der politischen Entwicklung waren Honduras, El Salvador, Guatemala und Nica- Zentralamerika wird in historisch-politischer Hinsicht definiert.

Show description

Read or Download Parteiensysteme in Zentralamerika: Typologien und Erklärungsfaktoren PDF

Similar german_7 books

Get Die soziale Sachwerterhaltung auf dem Wege der Versicherung PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Get Portfoliomanagement: Theorie und Anwendungsbeispiele PDF

Das Lehrbuch deckt die Kapitalmarktmodelle und deren Anwendungen im Portfoliomanagement ab. Es zeigt u. a. die Berechnung der Rendite und des Risikos von Portfolios, die Konstruktion der Effizienzkurve anhand der verschiedenen Kapitalmarktmodellen, Festlegung von Indifferenzkurven sowie die Performancemessung von Portfolios.

Download e-book for kindle: Exilliteratur in Großbritannien 1933 – 1945 by Dirk Wiemann

Dirk Wiemann ist z. Z. , neben übersetzerischen Tätigkeiten, mit Vorarbeiten für eine Habilitation über transkulturelles Schreiben am Beispiel indo-englischer Gegenwartsliteratur befaßt.

Additional info for Parteiensysteme in Zentralamerika: Typologien und Erklärungsfaktoren

Example text

Der Typus der Parteien, die für die Entwickung der Parteiensysteme von entscheidender Bedeutung gerade im Zusammenhang von intra- und interpartidarischem Wettbewerb sein können, wurden für Zentralamerika nur ansatzweise für die nicaraguanischen Sandinisten beschrieben (Gilbert 1988, Perez 1992). state of the art" der internationalen Parteien- und Parteiensystemforschung, wie sie insbesondere für westliche Industrieländer, meist für westeuropäische Demokratien, vorliegt'W. 39 40 allein nicht. Ihre Erklärungsleistungen sind nur partiell und zudem der Gefahr ausgesetzt, linear und monokausal erbracht worden zu sein.

1-0,62 Vgl. die Beispiele bei Lijphart 1984:120 f ".. " Sartori 1976:315. Nohlen 21990:296. Andere Autoren unterscheiden lediglich zwischen Stimmen- und Sitzverteilung. 2 Qualitative Kriterien Indizes sagen nWl noch nichts über die Art des Wettbewerbs im Parteiensystem aus. Cordova Macias (1992a:153) meint gar, sie würden eher zur VerwirrWlg als zur ErhellWlg beitragen, wenn etwa der FraktionalisierWlgsindex nach Rae23 fiir Nicaragua Wld Costa Rica Ende der achtziger Jahre ähnliche Ergebnisse aufweist, obwohl es sich um völlig Wlterschiedliche Systeme handelt24.

2 an. ). Darüber hinaus fragt der Forschungsausblick danach, inwieweit die Ergebnisse der Arbeit hypothesengenerierend wirken können und inwieweit sie etwa in Übertragung auf den gesamten lateinamerikanischen Kontext generalisierungsfahig sind. ), mit dem wir die Auffassung teilen, daß Zentralamerika gerade aufgrund der Unterschiedlichkeit seiner Parteiensysteme in ein und demselben area ein "lebendiges Laboratorium" darstellt. Sie versteht sich als ein Beitrag, der, von der Theoriebildung noch entfernt, doch zu erklärenden Aussagen über die Ursachen für die Struktur der Parteiensysteme der zentralamerikanischen 33 Länder gelangt.

Download PDF sample

Parteiensysteme in Zentralamerika: Typologien und Erklärungsfaktoren by Petra Bendel


by Thomas
4.0

Rated 4.24 of 5 – based on 9 votes